Siegerserien 2015

Beim 2. Fotomarathon Aschaffenburg standen die 12 Themen im Zeichen der Rendewendungen. Überzeugt haben in diesem Jahr vor allem viele Schwarz/Weiß-Serien.

 

1. Platz: Marie Schwind

„Starke Bildsprache, reduziert auf wenige Elemente und gut fotografiert.“

2. Platz: Silke Heyen

„Fotos, die ohne Menschen auskommen, gutes Konzept, viele „stille“ Fotos. Bilder machen nachdenklich und man spürt, dass die Person sich Gedanken gemacht hat.“

3. Platz: Martina Kreß

„Extrem reduziert, klare Bildsprache und aufs Wesentliche reduziert.“

4. Platz: Oliver Blitz

„Serie durchzieht ein roter Faden: witzige Idee, ein Element immer wieder einzubauen!“

5.Platz: Christoph Weimer

„Teilnehmer ging kreativ an die Aufgabenstellung heran. Er hat viel mit der Kameratechnik gespielt und sich mit der Materie Fotografie auseinandergesetzt.“

6. Platz: Marita Koehler

„Bei dieser Serie sticht das durchgängige Konzept eindeutig hervor.“

7. Platz: Uwe Grözinger

„Dieser Teilnehmer hat sich mit einigen starken Einzelmotiven nach vorne unter die Sieger katapultiert.“

8. Platz: Kerstin Wenzel

„Herausragend sind vor allem die ersten drei Bilder und das Linien-Bild. Die Serie beinhaltet eine gute Mischung mit einigen Highlights.“

9. Platz: Attila Sulyok (analog)

„Ein Teilnehmer, der sich viele Gedanken gemacht hat. Das Pfützenbild hat uns alle begeistert!“

10. Platz: Yvonne Euler
„Im Bild Zwischen den Stühlen zeigt sich der gute Bild der Fotografierenden. Auch Steine in den Weg legen gefällt uns richtig gut!